s f
pebble_Artikel

© Pebble

Auf der Consumer Electronics Show 2014 in Las Vegas wurde mit der Pebble Steel die zweite Generation der erfolgreichen Smartwatch vorgestellt. Die neuen Pebble Smartwatches kommen mit Stahl- und Lederarmband sowie Gorilla Glass daher.

Anzeige

Die neue Pebble unterscheidet sich von der ersten Generation durch den modernen und robusten Materialmix. Die durch das Crowdfunding über Kickstarter bekannt gewordene Smartwatch wirkt nunmehr robuster aber dennoch schlicht und wertig. Sie Stahl-Smartwatch wird mit einem Metallschließband oder alternativ mit einem Lederband  erscheinen. Das Herzstück ist aber auch weiterhin ein E-Ink-Display. Der Akku wird über ein externes Kabel mit Magnethalterung geladen – ähnlich wie es Apple-User bereits vom Apple MagSafe-Adapter gewohnt sind. Der Akku soll laut Herstellerangaben bei normaler Nutzung immerhin eine Woche halten. Eine dreifarbige LED informiert über den Ladezustand. Das neue Gehäuse ist wasserfest und dünner geworden.

Pebble verspricht mit dem neuem Display mit Corning Gorilla Glass besseren Schutz und weniger Bruch- und Kratzempfindlichkeit. Die Pebble Steel wird in zwei Versionen angeboten: wahlweise in gebürstetem Stahl und matt satiniert. Beide Modelle werden sowohl mit einem passenden Metallgliederarmband mit Schließe als auch mit einem schwarzen Lederarmband ausgeliefert.

Die Pebble Steel ist für rund 250 US-Dollar (ca. 180 EUR) zu haben . Für diejenigen, die sich vor dem 28. Januar 2014 für eine Pebble Smartwatch entscheiden, bekommen sie ohne Versandgebühren. Zu diesem Termin wird die neue Pebble nämlich offiziell ausgeliefert und auch der eigene Appstore öffnet dann seine Pforten. Dort werden nicht nur Zifferblätter, sondern auch Apps von Drittanbietern zum Download angeboten.

Anzeige

Kommentar schreiben

Anzeige

Anzeige

Anzeige