s f
© alphaspirit | Fotolia

Personal Branding – Wie Unternehmen von Ihren Mitarbeitern profitieren können!

Erfolgreiche Selbstvermarktung, eine klare Experten-Positionierung – Personal Branding ist nicht nur für Selbstständige und Einzelpersonen von Bedeutung. Auch Unternehmen können von der Markenbildung ihrer Mitarbeiter profitieren. Denn der strategische Auftritt in der Öffentlichkeit bringt für beide Seiten viele Vorteile.

© fotogestoeber - Fotolia

Digitale Transformation – gekommen um zu bleiben!

“Wer nicht wagt, der nicht gewinnt – die Digitale Transformation kommt auch ohne dich!”, „Nur Unternehmen, die sich schnell genug an die veränderten technologischen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen anpassen, werden die digitale (R)evolution überleben.“ – mit solchen Aussagen, möchte ich ein stückweit provozieren. Denn die Digitale Transformation ist in vollem Gange und tangiert Geschäftsmodelle, Unternehmensentwicklungen und unsere Persönlichkeit.

c
© vinzstudio - Fotolia.com

7 Wege, wie Banken Facebook noch für sich nutzen können

In der Finanzbranche steckt man noch mitten im Zwiespalt – Facebook ja, Facebook nein? Die einen sind schon soweit, die anderen diskutieren immer noch, ob es denn überhaupt was bringt, Zeit und Geld in Social Media zu investieren. Ich sehe aber trotz der klaren und tollen Chancen, die ein Social Media Auftritt für Banken bietet, noch viele Banken, die außer Homepage und Online Banking den Kanal Internet komplett meiden.

Artikelbild_SocialMedia_Bank

Social Media und Banken – 5 Argumente dagegen und warum Banken trotzdem in sozialen Netzwerken vertreten sein sollten

„Die digitale (R)evolution“, „Facebook & Co. verändern Kundenberatung“, „Twittern für die Rendite“ – egal wo man in der heutigen Zeit hinsieht, vieles dreht sich um Social Media und die Digitalisierung verschiedener Branchen. Auch die Finanzbranche durchläuft seit einiger Zeit die digitale Transformation und steht vor mehreren tiefgreifenden Veränderungen.

© Trueffelpix - Fotolia.com

Cross Media – Einzigartige Medienvielfalt geschickt vernetzen

Die Digitalisierung – manche sagen die digitale Transformation – schreitet in allen Lebensbereichen voran. Viele denken dabei an Online-Shops und E-Commerce, andere wiederum denken an Social Media und Facebook. Auch wenn Social Media mittlerweile ein zentrales Medium für viele Menschen und Unternehmen geworden ist, ist es noch lange kein Erfolgsgarant oder das Maß aller Dinge. Denn um ein Produkt, eine Marke oder ein Unternehmen erfolgreich zu vermarkten, bedarf es mehr.

© Denys Rudyi - Fotolia.com

Webinare – Und die Suche nach dem sozialen Moment

Wer schon einmal an einem Webinar teilgenommen hat, kennt vielleicht das Gefühl, dass Erwartungen nicht erfüllt oder es ab einem bestimmten Zeitpunkt einfach monoton wird. Der Eindruck entsteht, das Webinar geht an einem vorbei. Die Kunst besteht nämlich darin, den Teilnehmern einen Überraschungsmoment sowie Interaktionen zu bieten und eine Atmosphäre zu schaffen, als fände die virtuelle Veranstaltung in Präsenz statt.

Corporate-Blogging

Social Media Trend 2014: Corporate Blogging

Corporate Blogs und Blogger Relations (Influencer Relations) waren im vergangenen Jahr in aller Munde. Viele Marken und Unternehmen haben das professionelle Bloggen endlich für sich entdeckt. Obwohl es Unternehmensblogs nicht erst seit gestern gibt, haben sich diese mit großer Dynamik im vergangenen Jahr entwickelt. Und das nicht nur rein auf die absoluten Zahlen gesehen, sondern auch was die Qualität und Professionalität angeht. 

Anzeige

Visuell-Content-Artikelbanner

Social Media Trend 2014: Visueller Content

Wie sagt man so schön: “Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte”. Und gerade deshalb setzen Unternehmen und Marken auch in 2014 verstärkt auf Bild- und Videocontent und in deren Produktion. Die Digitalisierung und Marktdurchdringung der Smartphones geben dem Endverbraucher mehr Möglichkeiten an die Hand, sein Markenerlebnis authentischer und schneller zu teilen.

OliverGassner

Interview: Oliver Gassner – Was im Social Web (schief) läuft.

Oliver Gassner ist Kommunikationsberater, Blogger, Trainer, Speaker und Konzepter – er gilt als einer der renommiertesten Experten im Bereich Business Networks und ist zudem zertifizierter XING-Trainer. Seit 2002 ist Gassner zudem als freiberuflicher Online-Journalist aktiv. Er gilt außerdem als einer der renommiertesten Experten im Bereich Business Networks und ist zertifizierter XING-Trainer.

XING-Networking

Networking – Sinnfreie Kontakte vs. Netzwerkpflege

Seit 2006 bin ich ein Premium-Mitglied bei XING.  Und in 2009 habe ich über XING auch schon einen Job gefunden. Ich nutze dieses Businessplattform sehr gerne und trete hier mit meinem Netzwerk auch gerne in Kontakt. (Der Geburtstagsreminder ist übrigens eine sensationelle Funktion.)

Was mir aber seit vielen Jahren zunehmend auffällt, sind sinnfreie Kontaktanfragen. Immer von Personen, die ich nicht kenne. Also von einer Person, gerne auch aus meiner Branche (Immobilien), von der ich noch nie gehört, mit der ich noch nie telefoniert habe und der ich auch noch nie persönlich begegnet bin. Und nach der Lektüre der Kontaktanfrage stelle ich mir die Frage: “Was bitte soll das?”

Social-Business-Artikelbild

Social Business – Die sieben Faktoren zum Erfolg

Facebook, Twitter, Google+ und YouTube sind Plattformen, auf denen sich zahlreiche Unternehmen in unterschiedlichster Form präsentieren und Kunden- sowie Mitarbeiterbeziehungen aufbauen und/oder ausbauen wollen. Doch wie gelingt es, sich von den Mitbewerbern abzuheben, sich eine herausragende Position in der Social Media Welt zu verschaffen? Charlene Li und Brian Solis – die Autoren von The Seven Success Factors of Social Business Strategy – haben dies genauer untersucht und hierfür sieben Erfolgsfaktoren zusammengefasst:

 

Kuoni

Personal Branding – via Microsite zum Traumjob?

Eine Bewerbung. Eine konkrete Stelle. Eine Microsite statt Anschreiben. Dass dies funktionieren kann, zeigt Jeremy Kunz  – ein schweizer Reiseblogger – sehr eindrucksvoll. Er hat eine Vision, einen manifestierten Wunsch: Er möchte Head of Social Media bei der schweizer Reiseunternehmensgruppe Kuoni werden. Und: Der erste Schritt ist geschafft…

Anzeige

Anzeige

Anzeige