s f
© vinzstudio - Fotolia.com

7 Wege, wie Banken Facebook noch für sich nutzen können

In der Finanzbranche steckt man noch mitten im Zwiespalt – Facebook ja, Facebook nein? Die einen sind schon soweit, die anderen diskutieren immer noch, ob es denn überhaupt was bringt, Zeit und Geld in Social Media zu investieren. Ich sehe aber trotz der klaren und tollen Chancen, die ein Social Media Auftritt für Banken bietet, noch viele Banken, die außer Homepage und Online Banking den Kanal Internet komplett meiden.

© olly - Fotolia.com

Freunde zweiter Klasse – Die Selektion im Social Media

Wer kennt das nicht? …die meisten von uns vernetzen sich in sozialen Netzwerken, sind transparent und für jeden zugänglich. Auch ich bin oft in sozialen Netzwerken wie Facebook und Google+ unterwegs, aber wie verhalte ich mich, wenn sich permanent “passive” Follower mit mir vernetzen oder ich niemals eine Reaktion von meinen Online “Freunden” bekomme, die für mich einfach keinen erkennbaren Mehrwert haben? Maximalgrenzen an Freunden und Followern werden erreicht – wie gehe ich damit nur um?

c
Paid-Media

Social Media Trend 2014: Paid Media

Wir leben in einer Zeit der Informations- und Reizüberflutung. Content ohne Relevanz, ohne erkennbaren Mehrwert und ohne auf uns zugeschnitten zu sein füllen den Newsstream unserer sozialen Netzwerke. Facebook zum Beispiel schützt die User schon seit längerem von irrelevanten Inhalten, in dem (organische) Postings von Unternehmen, Marken und/oder Personen immer weniger sichtbar werden. Was eigentlich für den User von Vorteil sein sollte, stellt Unternehmen vor immensen Herausforderungen und macht es ihnen schwerer, Aufmerksamkeit durch Inhalte zu erzielen.

SocialMediaGrowth

Das Wachstum von Social Media | Google+ und Twitter stark im Aufwind

Ist es Pflicht oder noch Kür, auf den sozialen Netzwerken unterwegs zu sein? Das lässt sich am ehesten beantworten, wenn konkrete Zahlen drunter gelegt werden, welche Bedeutung soziale Netzwerke mittlerweile haben.

Neben dem Platzhirschen Facebook hat das soziale Netzwerk von Google, Google+, extrem an registrierten Nutzer zugenommen. Während Facebook 1,15 Mrd. Nutzer umfasst, kommt Google+ bereits auf 1 Mrd. Nutzer. Und auch der Microblogging Kanal Twitter legt, nach seinem Börsen-Debüt, deutlich zu.

NBAFinals061113 copy Kopie

Facebook – #Hashtags sind die neue Transparenz

Es gab schon länger Spekulationen über die Einführung von #Hashtags (genannt Raute oder auch Doppelkreuz, englisch: hash) bei Facebook. Jetzt ist es wahr geworden. Damit geht Facebook einen weiteren Schritt und einen wichtigen obendrein. Facebook Nutzer können Hashtags zukünftig nutzen, um ihre Posts und Fotos individuellen Themen zuzuordnen. Der geneigte Social Media Interessierte kennt diese Funktion unter anderem von Twitter, Google+ oder Pinterest.

Anzeige

Anzeige

Anzeige